Accessibility-Hinweise




Inhalt

Los Turntablos

Los Turntablos

Los Turntablos

Los Turntablos, ein junges Produzentenduo, stellt sich mit seinem Debutalbum der Öffentlichkeit vor und lässt bestimmt jedem Rap-Gourmet das Wasser im Mund zusammen laufen. Die beiden Produzenten, EphToDaRhyme und Buffalo Chill, zeigen sich für den gesamten musikalischen Teil des Albums verantwortlich, diverse bekannte und unbekannte Rapper steuern den textlichen Teil bei. Künstler aus der gesamten Deutschschweiz, sowie auf einem Track aus Deutschland, konnten für dieses Projekt gewonnen werden und sorgen für reichlich Abwechslung: Rapper von Zürich über Glarus nach Chur, von Solothurn über Basel bis hin nach Regensburg im benachbarten Ausland und wieder zurück überzeugen mit intelligenten Texten, witzigen Wortspielen, einzigartigen Vergleichen und ausgefallenen Reimen. Das gesamte Artwork der CD ist im Betty Bossi-Styling gehalten. Unsere Chefköche von Los Turntablos haben in ihrer Beatküche aus Loops und Samples wunderbare musikalische Gerichte gezaubert und präsentieren uns nun ihre erste Eigenkreation. Wir werden vorerst das „Rhythmousse“ geniessen und man darf hoffen, dass Los Turntablos uns wieder mit musikalischen Leckerbissen verwöhnen und uns bald den zweiten Gang servieren werden.


Biografie Los Turntablos

„Los Turntablos“ setzt sich aus zwei Produzenten namens Buffalo Chill und EphToDaRhyme zusammen, die schon in der Sekundarschule Langnau am Albis zusammen die Schulbank drückten. Eph eignete sich zu dieser Zeit am Magix Music Maker seine ersten Producerkenntnisse an, Chill versuchte sich im Klavierspiel oder beschäftigte sich mit seinen Plattenspielern, um seine DJ-Fertigkeiten weiter zu entwickeln. Eine Zusammenarbeit der beiden musikbegeisteren Jungs fand aber noch nicht statt. Durch einen Schulwechsel von Chill trennten sich ihre Wege ganz, ehe sie in der Berufsschule Horgen wieder zusammenfanden. Diese vorhin erwähnte Berufsschule trug zur Gründung der „Turntablos“ bei: Jeden Freitag Nachmittag tauschten Eph und Chill die neusten Erkenntnisse im Fruity Loops aus, auf dem sie unterdessen beide fleissig Beats produzierten, während die Englischlehrerin ihre Sprache der Klasse näher brachte. Und am Mittagstisch wurden die neukreierten Beats angehört und bewertet. Anfangs 2003, als sich die gemeinsamen Producersessions häuften, war klar, dass das Produzieren zu zweit mehr Spass machen würde und somit waren die „Los Turntablos“ gegründet. Nach der Gründung wurden viele Beats produziert und auch nebenbei wurde aktiv Musik gemacht: Eph begann mit ersten Freestyle-Raps und Chill verbesserte seine Technik an den Turntables. Die „HipHopoholiker“ liessen sich von Produzenten wie Pete Rock, J-Swift, KNO uvm. inspirieren und verarbeiteten diese Eindrücke und Erkenntnisse in eigenen Beats. Im Dezember 2004 steht nun ihr Debut-Album „Rhythmousse“ in den Läden. Es konnten diverse bekannte und unbekannte Gastrapper aus dem In- und Ausland für dieses Projekt gewonnen werden. Neben routinierten Rappern präsentieren sich auch verschiedene Jungtalente auf der CD. Die beiden Produzenten möchten ihren Hörern den „wahren“ Hip-Hop näher bringen und verzichten auf momentan angesagte „Jiggy-Beats“ und „Pimp MC’s“. Auch wenn Eph in Zukunft verstärkt an seinen Reimen feilen und Chill sich weiterhin intensiv dem Turntabelism widmen wird, werden sie eines immer gemeinsam machen: Los Turntablos-Beats produzieren.


Discografie


Zum Seitenanfang