Accessibility-Hinweise




Inhalt

Über CMD Records

Über CMD Records

Musik ist für viele Menschen ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Sei es, dass sie gern Musik hören oder auch selbst aktiv musizieren. Um zum einen die Musikkonsumenten mit interessanter, qualitativ guter und nicht zuletzt ganz einfach "schöner" Musik zu versorgen, zum andern Musikern die Möglichkeit zu geben, ihr Schaffen der Öffentlichkeit zu präsentieren, braucht es Labels.

CMD Records wurde gegründet, um jungen Künstlern eine Plattform zu bieten, selbst Musik machen zu können, Platten zu veröffentlichen, aufzutreten und sich professionell in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Unser Schwerpunkt liegt momentan auf Produktionen in der Hip Hop-Szene.

Bei CMD Records geht es nicht darum, Musik möglichst häufig zu verkaufen, möglichst massentaugliche Platten zu veröffentlichen und in allen Hitparaden präsent zu sein, viel mehr geht es darum, Nachwuchskünstler zu "pushen" und für qualitativ hochstehende Musik bekannt zu sein (zu werden!).
Mit jungen, unverbrauchten Künstlern arbeiten wir seit 2002 im In- und Ausland erfolgreich zusammen.

Wir sind in den Bereichen der "klassischen" Labelarbeit tätig, d.h. wir sorgen für die Organisation von CD/Plattenproduktionen (Studio, Mix, Mastering, Gastkünstler, Grafik etc.), deren reibungslosen Ablauf, für die Promotion. Wir vermitteln unseren Künstlern Medienauftritte, arbeiten im Bereich des Booking national und international mit unseren eigenen, wie auch auswärtigen Künstlern zusammen. Auch der Vertrieb von Platten wird von uns in Zusammenarbeit mit Partnerfirmen sichergestellt, damit unsere Musik allen interessierten Konsumenten zugänglich ist.
Zusätzlich sind wir im Bereich Events aktiv und sorgen regelmässig für interessante Konzerte und Partys in Zürich und Umgebung.

Wir versuchen im Bereich Musikbusiness möglichst allumfassend zu arbeiten und eine Alternative zu den herkömmlichen Labels zu bilden, die sich weder für den musikalischen Nachwuchs interessieren, noch innovative und neue Ideen in die Tat umsetzen.
Anstatt über die Krise in der Musikindustrie zu klagen, bauen wir unser Arbeitsgebiet aus und hoffen damit, möglichst viele Menschen durch unser Wirken auf uns aufmerksam zu machen und für unsere Produkte zu begeistern.


Zum Seitenanfang